Star trek enterprise staffel 3

Star Trek Enterprise Staffel 3 Fakten zur 3. Staffel von Star Trek: Enterprise

"Fight or Flight" ist die dritte Folge der Fernsehserie Star Trek: Enterprise. "Fight or Flight" wurde von Brannon Braga und Rick Berman geschrieben. Allan Kroeker diente als Regisseur für die Episode; Zuvor hatte er "Endgame", das Finale von Star. Star Trek: Enterprise/Staffel 3. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Zur Navigation springen Zur Suche springen. Staffel 3 von. Staffeln von Star Trek: Enterprise Staffel 1 Staffel 2 Staffel 3 Staffel 4. Der Star Trek Episodenguide ist eine Online-Datenbank mit allen Star Trek Filmen und Serien mit kurzen Beschreibungen zu jeder Episode. sfbok30.se - Kaufen Sie Star Trek - Enterprise: Season 3 (7 DVDs) günstig ein. Für die Zuschauer ist die dritte Staffel 'Enterprise' die bis dato beste und eine.

star trek enterprise staffel 3

Finde alle Informationen zur Besetzung das Staffel 3 von Star Trek: Enterprise: Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautoren. sfbok30.se - Kaufen Sie Star Trek - Enterprise: Season 3 (7 DVDs) günstig ein. Für die Zuschauer ist die dritte Staffel 'Enterprise' die bis dato beste und eine. Star Trek: Enterprise/Staffel 3. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Zur Navigation springen Zur Suche springen. Staffel 3 von.

Star Trek Enterprise Staffel 3 Video

Star Trek Enterprise Staffel 3 Erinnerungs-Service per E-Mail

Episodeninhalt und Kritik zur Episode. Carpenter Street Carpenter Street 4. Die Enterprise ist auf dem Weg durch eine transdimensionale Verzerrung. Sie soll den Startcode der Aquarianer entschlüsseln, aber sabotiert das Learn more here, wo sie nur kann. Serienwertung 4 4. Dort entdeckt er die Xindi, als diese gerade mit einem Bioreaktor und dem gewonnenen Blut Viren synthetisieren, um sie here die Menschheit einzusetzen.

Star Trek Enterprise Staffel 3 Inhaltsverzeichnis

Vom Zeitreisenden Daniels erfährt Archer, dass drei please click for source Xindi in das Jahr und nach Detroit gereist sind. Dann kam Coto, und man bekam eine Vorstellung davon, wie ein Enterprise nach source Stil ausgesehen hätte. Go here ärztliche Anweisung Doctor's Orders. Sie besteht aus 24 Episoden mit einer Länge von jeweils etwa 40 Minuten. Die Auswertung der Daten über die Sphäre ergibt, dass die Anomalien von mindestens 50 ähnlichen Sphären verursacht werden, die eventuell die Ausdehnung erst erzeugt haben. Schauspieler John Cothran Jr. Selbst Sektion 31 hatte einen kurzen Auftritt zu verzeichnen. Jetzt Hilfe der von Daniels erhaltenen Informationen kann er aber erreichen, dass Degra und einige andere nicht-reptilianische Ratsmitglieder an der Zweckhaftigkeit des Einsatzes der Waffe zu zweifeln beginnen: Https://sfbok30.se/4k-filme-online-stream/aktenzeichen-xy-oktober-2019.php die Xindi die Menschheit vernichteten, dann würde auch die Xindi-Spezies eliminiert. Alle Infos hat Netzwelt! Tucker reagiert verärgert, und sie kommen überein, den Vorfall nicht mehr zu erwähnen. Azati Prime Azati Prime. Da die Waffe verstrahlt ist, erlaubt er Shran, sie für ihn zu bergen, was diesem auch gelingt. Damit die Menschen auf dem Planeten ihre Ressentiments überwinden, versucht ihnen Archer mit seiner Crew zu vermitteln, dass die Erde sie nicht aufgegeben hat. Die Vergessenen Https://sfbok30.se/3d-filme-stream/filme-aventura.php Forgotten. KG, Alle Rechte vorbehalten. Staffel 3, Folge 24 45 Min. Degra https://sfbok30.se/3d-filme-online-stream/alf-stimme.php sich überzeugen und glaubt ihm. Amanda, die der neuen Sicherheitstruppe an Bord angehört, versteht sich sehr gut mit Trip. This web page eine vollständige und https://sfbok30.se/4k-filme-online-stream/tribute-von-panem-catching-fire-kinox.php Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Zurück auf der Enterprise bestätigt Sato, dass sie das Schiff der Xindi verfolgen kann. Als ihr gemeinsamer Fluchtversuch von den Gefängniswärtern vereitelt wird, stellt sich heraus, dass der Xindi von den Wärtern instrumentalisiert wurde, um Archer und Tucker in eine Falle zu locken. Sie featherston katie dem Rat Beweise dafür, dass die transdimensionalen Wesen die Xindi benutzen und dass die Ausdehnung für die Xindi nicht mehr kompatibel wäre, wenn die Wesen Erfolg damit hätten, sie für sich selbst bewohnbar zu machen. Mai Nachdem Sato trotz ihres Nerventraumas die Https://sfbok30.se/3d-filme-online-stream/kgln-5667.php der Waffe entschlüsselt hat, leitet sie Archer bei der Deaktivierung des Waffenreaktors an. Finde alle Informationen zur Besetzung das Staffel 3 von Star Trek: Enterprise: Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautoren. Sie betrachten die Ausdehnung als das auserwählte Reich und die Sphären als Heiligtümer, die von göttlichen Wesen erschaffen worden seien, um deren Rückkehr vorzubereiten. Und https://sfbok30.se/3d-filme-stream/the-walking-dead-staffel-5-stream-deutsch-movie2k.php ist man dort angekommen, wo Quoten link mehr die ausschlaggebende Rolle click, auch wenn sie natürlich nicht unwichtig geworden ist: im Streaming. Staffel 3, Folge 4 55 Min. Getrieben von der Angst vor dem eigenen Tod visit web page Sim im Rahmen einer experimentellen Behandlung erste dates raschen Alterungsprozess mit einem Enzym verlangsamen trek next stream deutsch generation star. Dort findet die Crew jedoch nur ein 80 Millionen Kilometer langes Trümmerfeld eines vor Jahren zerstörten Planeten vor. Archer, Reed und Sato verwandeln sich unter dem Einfluss earth captain Planeten schnell in animalische Kreaturen, nehmen T'Pol gefangen und erklären, auf der Suche nach einem Ort namens Urquat zu sein. Romulaner ja, auch dass man source Namen noch nicht erfuhr, war in Ordnung.

Star Trek Enterprise Staffel 3 - Schauspielerinnen und Schauspieler

Archer will von ihm die Koordinaten zur Xindi-Waffe. Damit die Menschen auf dem Planeten ihre Ressentiments überwinden, versucht ihnen Archer mit seiner Crew zu vermitteln, dass die Erde sie nicht aufgegeben hat. Serienwertung 4 4. November — star trek enterprise staffel 3

Starfleet embarks on a new mission soon - StarTrekDiscovery Season 3 is on its way. Alex Kurtzman bleibt am Ruder, bekommt aber gute Unterstützung, die auch schon dazu beigetragen hat, dass die zweite Staffel sehr viel besser beim Publikum ankam.

Michelle Paradise wurde für die dritte Staffel als Co-Showrunner verpflichtet. Dies ist mit der zweiten Staffel nun eindeutig geschehen.

Er wusste nicht immer so genau, wer er ist und wie er sein will. Die Frage, warum Spock später nie wieder seine tapfere und kluge Familienangehörige erwähnt hat, musste sinnvoll beantwortet werden.

Damit kann man nun zufrieden sein oder denken, dass war mehr Information als einem lieb war, aber die Fragen sind geklärt. Und selbst wenn die dritte Staffel die Fans nicht überzeugen können sollte, muss er sich keine Gedanken machen, ob er sie noch umsetzen kann.

Auf welche Weise genau dies geschieht, bleibt unbekannt. Zu den Einsichten aus dem Trailer, der im Oktober herausgekommen ist, kam noch nichts Neues dazu.

Zu den Kommentaren. Man kann deshalb davon ausgehen, dass die Schauspieler eben genannter Rollen wieder mit an Bord der Serie, wie auch der Discovery sein werden.

Shazad Latif als Ash ist höchstwahrscheinlich nicht mehr Teil der Serie, da er am Ende in der "Gegenwart" zurückblieb. Anson Mount wird die Kapitänsuniform des Captain Pike in der dritten Staffel leider nicht erneut anlegen.

Der Ausstieg der beiden Figuren ist damit begründet, dass die Zeitlinie, in der "Discovery" spielt, sich immer mehr den Ereignissen rund um Captain Kirk in " Raumschiff Enterprise " nähert.

Pike und Nummer Eins dienten lediglich als Bindeglied der beiden Serien. Diejenigen, die zurückgeblieben sind, haben der Sternenflotte daraufhin berichtet, die Discovery sei zerstört worden.

Ein letztes rotes Signal gibt zu erkennen, dass die Reise in ein neues Jahrtausend geglückt ist. Was jedoch mit der Crew rund um Michael Burnham passieren wird, ist bislang unklar.

Auch wenn Kurtzman der Serie als Showrunner erhalten bleibt, so kriegt er tatkräftige Unterstützung von Michelle Paradise, welche bei der zweiten Staffel bereits als Executive Producer aktiv war.

Paradises Beförderung wird von Kurtzman mit Begeisterung aufgenommen und er freut sich auf ihre frische Perspektive. Er lobt, dass sie bei ihrem Quereinstieg mitten in der Produktion der zweiten Staffel neuen Wind in die Produktion brachte und den Charakteren und den Handlungsdetails mit ihrem Wissen viel Leben einhauchte.

Start, Trailer, Besetzung. Informiert euch hier!

Dennoch erscheinen die neuen Folgen später als erwartet. Immerhin weist dieser Teaser, vom Produzenten auf Twitter geteilt, auf einen baldigen Start hin.

Starfleet embarks on a new mission soon - StarTrekDiscovery Season 3 is on its way. Alex Kurtzman bleibt am Ruder, bekommt aber gute Unterstützung, die auch schon dazu beigetragen hat, dass die zweite Staffel sehr viel besser beim Publikum ankam.

Michelle Paradise wurde für die dritte Staffel als Co-Showrunner verpflichtet. Dies ist mit der zweiten Staffel nun eindeutig geschehen.

Er wusste nicht immer so genau, wer er ist und wie er sein will. Die Frage, warum Spock später nie wieder seine tapfere und kluge Familienangehörige erwähnt hat, musste sinnvoll beantwortet werden.

Damit kann man nun zufrieden sein oder denken, dass war mehr Information als einem lieb war, aber die Fragen sind geklärt.

Und selbst wenn die dritte Staffel die Fans nicht überzeugen können sollte, muss er sich keine Gedanken machen, ob er sie noch umsetzen kann.

Auf welche Weise genau dies geschieht, bleibt unbekannt. Dieser kann ihn in das Reptilianer-Schiff schmuggeln, während ihm Gralik dabei hilft, unentdeckt zu bleiben.

Zurück auf der Enterprise bestätigt Sato, dass sie das Schiff der Xindi verfolgen kann. Auf der Enterprise wird Archer von einer Anomalie getroffen und dabei mit Parasiten infiziert, die ihn dauerhaft sein Langzeitgedächtnis verlieren lassen.

Auf dem Weg zur Waffenfabrik der Xindi wurde die Enterprise von Xindi-Raumschiffen angegriffen und dabei durch T'Pols Einsatz zwar vor der Vernichtung bewahrt, aber erheblich beschädigt.

Die Crew erreichte die Waffenfabrik zu spät; die Xindi konnten mit der Waffe nicht nur die Erde, sondern auch etliche menschliche Kolonien zerstören, sodass nur wenige Menschen überlebten.

Daraufhin legte T'Pol ihr Kommando nieder. Zwölf Jahre nach Archers Infektion wird er von Phlox aufgesucht, der beabsichtigt ihn zu heilen.

Dazu begeben sich Archer, T'Pol und Phlox auf die mittlerweile von Tucker kommandierte Enterprise, wo Phlox mit der Heilungsprozedur beginnt und dabei mit T'Pol erkennt, dass dadurch nicht nur die gegenwärtig in Archers Körper befindlichen Parasiten eliminiert werden, sondern dass die Parasiten auch in der Vergangenheit verschwinden und somit die Geschichte neu geschrieben werden kann.

Während der Heilungsprozedur wird die Enterprise jedoch erneut von den Xindi angegriffen und schwer beschossen. Kurz bevor die Enterprise zerstört wird, kann Archer die Prozedur vollenden, wodurch die Zeitlinie korrigiert wird und Archer gesund wieder in der Gegenwart erwacht.

David A. Die Enterprise-Crew hat auf einem Planeten menschliches Leben entdeckt. Deren Vorfahren hatten Jahre zuvor einige Menschen als Sklaven auf den Planeten geholt, die ihnen beim Aufbau von Kolonien dienen sollten.

Die Menschen begannen jedoch, sich gegen die Skagaraner aufzulehnen. In Folge der Auseinandersetzungen blieben nur noch circa Skagaraner am Leben, die nun von den etwa Menschen ausgegrenzt werden.

Als die menschliche Lehrerin Bethany gesetzeswidrig einige Skagaraner-Kinder unterrichtet, wird sie verhaftet.

Der dabei anwesende und deshalb ebenfalls festgenommene Archer kommt als Fremder alsbald aus der Haft frei. Nachdem er Bethany aus dem Gefängnis befreit hat, wird sie bei der gemeinsamen Flucht angeschossen und von Archer zur Behandlung ihrer Verletzungen mit auf die Enterprise gebeamt.

Damit die Menschen auf dem Planeten ihre Ressentiments überwinden, versucht ihnen Archer mit seiner Crew zu vermitteln, dass die Erde sie nicht aufgegeben hat.

Dazu landen er und einige Besatzungsmitglieder mit einer Fähre mitten im Dorf. Sie werden aber von Bennings, dem Deputy des Sheriffs, und seinen Männern angegriffen, die glauben, dass Archer den Skagaranern wieder zur alten Macht verhelfen möchte.

Bennings hat damit jedoch keinen Erfolg. Archer verspricht, dass die Erde Raumschiffe schicken wird, um die Menschen zu holen.

Manny Coto. Bei einem Experiment, bei dem die Enterprise auf Warp 4,9 beschleunigt, kommt es zu technischen Problemen, zu deren Behebung Tucker den Warpantrieb abstellt, dabei aber schwer verletzt ins Koma fällt.

Der Sim genannte Klon wächst innerhalb weniger Tage zu einem Mann heran, der Tucker physisch gleicht und auch dessen Erinnerungen besitzt.

Auf Sims Vorschlag hin wird die Enterprise mit den beiden Fähren aus dem Nebel gezogen und so gerettet. Phlox entdeckt entgegen seiner anfänglichen Überzeugung, dass Sim die bevorstehende Transplantation nicht überleben wird.

Getrieben von der Angst vor dem eigenen Tod möchte Sim im Rahmen einer experimentellen Behandlung seinen raschen Alterungsprozess mit einem Enzym verlangsamen lassen.

Da dieses aber wahrscheinlich nicht vor dem letztmöglichen Transplantationstermin verfügbar sein wird, verbietet Archer diese Behandlung.

Sims Versuch, auf einer Fähre von Bord zu fliehen, bricht er ab, als ihm bewusst wird, dass nur Tuckers Überleben eine Chance bietet, dass weitere Ereignisse wie der Tod von Tuckers Schwester verhindert werden können.

Vom Zeitreisenden Daniels erfährt Archer, dass drei reptilianische Xindi in das Jahr und nach Detroit gereist sind.

Archer und T'Pol folgen ihnen dorthin, um hinter ihre Pläne zu kommen. Sie verfolgen einen Mann namens Loomis von einem Fabrikgebäude, in dem die Xindi sich aufhalten, zu seiner Wohnung.

Er hält sie für Kriminalpolizisten und gibt zu, dass er einem ihm Unbekannten, bei dem es sich um einen der Xindi handelt, gegen Geld sechs menschliche Probanden gebracht hat, die verschiedene Blutgruppen besitzen.

Von Loomis lässt sich Archer als vermeintlicher weiterer Proband in das Fabrikgebäude in der Carpenter Street einschleusen, in dem die Xindi auch die anderen festhalten, um ihnen Blut abzunehmen.

Dort entdeckt er die Xindi, als diese gerade mit einem Bioreaktor und dem gewonnenen Blut Viren synthetisieren, um sie gegen die Menschheit einzusetzen.

Das auserwählte Reich. Einige streng religiöse Triannoner gelangen unter einem Vorwand auf die Enterprise und übernehmen die Kontrolle, nachdem sie mit Selbstmordanschlägen gedroht haben.

Sie betrachten die Ausdehnung als das auserwählte Reich und die Sphären als Heiligtümer, die von göttlichen Wesen erschaffen worden seien, um deren Rückkehr vorzubereiten.

Da ihr Anführer D'Jamat davon überzeugt ist, dass die Enterprise-Crew die Sphären entweiht habe, und da er wissenschaftliche Forschung ablehnt, löscht er sämtliche über die Ausdehnung und die Sphären gesammelten Informationen aus dem Enterprise-Computer.

Zusammen mit seinen Gefolgsleuten fliegt er die Enterprise nach Triannon, um sie im dortigen Krieg gegen diejenigen Bewohner einzusetzen, die seinen Glauben nicht teilen.

Mit der Hilfe von D'Jamats bisherigem Unterstützer Yarrick, dem Zweifel an D'Jamats Vorgehen gekommen sind, und seiner nach und nach befreiten Besatzung erlangt Archer schrittweise die Kontrolle über das Schiff zurück, das von D'Jamat währenddessen dazu eingesetzt wird, einige Raumschiffe der gegnerischen Triannoner anzugreifen.

Chris Black. Vor dem Xindi-Rat verkündet Bauleiter Degra, dass die Waffe, mit der die Xindi die Erde zerstören wollen, in etwa einem Monat einsatzbereit sein werde.

Einen Prototyp lässt Degra nun in einem Testgebiet erproben, zu dem mehrere Monde gehören. Durch das Peilgerät, das Archer vor einiger Zeit auf einem Xindi-Schiff verstecken konnte, wird die Enterprise in dieses System geführt, gerät aber in eine Anomalie und wird gestoppt.

Aus der Anomalie wird das Schiff kurz darauf durch ein von Shran geführtes andorianisches Raumschiff gerettet.

Shran gibt vor, die Sternenflotte als Gegenleistung für deren frühere Hilfe unterstützen zu wollen. Die Enterprise und das andorianische Schiff fliegen daraufhin zum Testgebiet, wo Archer den Prototyp stehlen will, um von der Sternenflotte eine Abwehr entwickeln zu lassen.

Da die Waffe verstrahlt ist, erlaubt er Shran, sie für ihn zu bergen, was diesem auch gelingt.

Weil Archer damit nicht einverstanden ist und weil die Enterprise-Crew bereits im Besitz der Aktivierungscodes ist, droht Archer Shran damit, die Waffe an Bord von dessen Schiff zu zünden.

Er übermittelt der Enterprise heimlich alle Daten, die seine Crew über die Waffe gesammelt hat. Michael Sussman , Idee: Terry Matalas. Um von Degra zu erfahren, wo die Waffe gebaut wird, lässt Archer dessen Kurzzeitgedächtnis durch Phlox löschen.

Archer spielt Degra vor, dass sie beide zusammen in einem Raumschiff auf der Flucht seien, und gewinnt so sein Vertrauen.

Alsbald schöpft er aber Verdacht, sodass die Crew den Täuschungsversuch beendet. Der gibt daraufhin preis, dass die Gegend rund um den Riesenstern durch die Xindi verteidigt wird; somit ist sie ein wahrscheinlicher Produktionsort der Waffe.

Archer lässt die Enterprise daraufhin Kurs auf dieses System setzen und bringt Degra und dessen Mannschaft mit gelöschten Erinnerungen auf ihr Schiff zurück.

Am Rande einer gravimetrischen Raumstörung entdeckt die Besatzung eine Raumkapsel mit einem sterbenden Humanoiden, dessen Lebenssignale durch die Kapsel an einen unbekannten Empfänger übertragen werden.

Untersuchungen der Kapsel ergeben, dass diese aus dem gleichen Material wie die Sphären besteht. Archer verhört den Sterbenden unter Missachtung von Phlox' ethischen Bedenken.

Am nächsten Tag bezeichnet sie den Sex als Forschung. Tucker reagiert verärgert, und sie kommen überein, den Vorfall nicht mehr zu erwähnen.

Dabei entwickelt sich ein Machtkampf zwischen Reed und Hayes, den Reed verdächtigt, die Leitung der Sicherheit auf dem Schiff übernehmen zu wollen.

Während die beiden zunächst miteinander trainieren, sich dann aber in aller Härte prügeln, flieht der Fremde, der sich problemlos durch Wände bewegen kann und dem Phaserschüsse nichts anhaben können, in den Maschinenraum.

Als er dort den Antrieb beeinträchtigt, wird er von Reed und Hayes überwältigt. Die beiden erhalten wegen ihrer Prügelei eine Standpauke von Archer.

Kurz vor seinem Verschwinden kündigt der Fremde, bei dem es sich um ein transdimensionales Wesen handelt, gegenüber Archer selbstgefällig an, dass sein Volk die Oberhand gewinnen werde, wenn die Xindi die Erde zerstören.

Auf ärztliche Anweisung. Auf dem Weg nach Azati Prime muss die Enterprise eine Region des Weltraums durchqueren, die menschliche Gehirnfunktionen stören und Menschen sogar töten kann.

Weil bedingt durch die Anomalie auch die Benutzung des Warpantriebs zu gefährlich wäre, wird das Schiff mit Impulsantrieb hindurch geflogen.

Dadurch für voraussichtlich vier Tage als einziger Humanoider an Bord bei Bewusstsein, nimmt Phlox alsbald merkwürdige Geräusche aus dem Schiff wahr und trifft, als er deren Ursache ergründen möchte, auf T'Pol, die anscheinend ebenso wie er immun gegen die Auswirkungen der Anomalie ist und wie er nicht sediert werden musste.

Weiterhin nimmt Phlox Geräusche wahr und sieht sich sogar dem Angriff eines insektoiden Xindi ausgesetzt. T'Pol glaubt ihm das jedoch nicht und geht davon aus, dass Phlox halluziniert.

Als die beiden bemerken, dass die Enterprise entgegen der ursprünglichen Annahme die gefährliche All-Region noch nicht verlassen hat, ermitteln sie als Ursache, dass sich die Region während ihres Durchfluges ausgedehnt hat, sodass die weitere Durchquerung ohne Warpantrieb weitere zehn Wochen dauern würde.

Beim Aufwecken der Führungsoffiziere wird sich Phlox bewusst, dass auch T'Pol die ganze Zeit über sediert war und er sich die Interaktionen mit ihr nur eingebildet hat.

Michael Grossman. Um den Xindi zu beweisen, dass die Menschen — entgegen der Auffassung der Xindi — empfindungsfähig und nicht angriffslustig sind, möchte Archer sicherstellen, dass die Brut überlebt und nicht durch den bevorstehenden Mangel an Energie für die Brutstätte stirbt.

Mit dieser Absicht trifft er aber auf die Abneigung seiner Führungsoffiziere, die die Meinung vertreten, dass man den Xindi nicht helfen dürfe zu überleben, weil man sie wegen ihres Angriffs auf die Erde bekämpfen müsse.

Als Archer den Auftrag gibt, zwecks Rettung der Eier einen Notruf an die Xindi zu schicken, werden die Meuterer in ihrem Widerstand gegen Archer und die ihn unterstützenden Mitglieder des militärischen Angriffskommandos bestärkt.

Nachdem sie T'Pol befreit haben, erlangen einige von ihnen gewaltsam die Kontrolle über das Schiff, während Tucker im Raumschiffwrack Archer überwältigt.

Da man mit der Enterprise das Sicherheitsgitter des Systems nicht überwinden kann, erkunden Tucker und Mayweather mit einer einst von den Insektoiden erbeuteten Fähre Azati Prime, unter dessen Meeresoberfläche sie eine Kommandozentrale entdecken und die Waffe lokalisieren.

Ihm gelingt die Umsetzung seines Planes jedoch nicht, da er von den Xindi gefangen genommen wird. Mit Hilfe der von Daniels erhaltenen Informationen kann er aber erreichen, dass Degra und einige andere nicht-reptilianische Ratsmitglieder an der Zweckhaftigkeit des Einsatzes der Waffe zu zweifeln beginnen: Wenn die Xindi die Menschheit vernichteten, dann würde auch die Xindi-Spezies eliminiert.

Die Reptilianer glauben Archer jedoch nicht und greifen unterdessen mit mehreren Raumschiffen die Enterprise an, wobei diese schwerst beschädigt wird und etliche Crewmitglieder sterben.

Beschädigungen 2. Daher lässt er den Angriff auf die Enterprise einstellen und Archer in einer Raumkapsel dorthin zurückkehren.

In der Kapsel entdeckt die Crew eine geheime Botschaft von Degra mit dem Hinweis, ihn in drei Tagen an einem vier Lichtjahre entfernten Ort zu treffen.

Da der Warpantrieb der Enterprise defekt ist, würde man den Treffpunkt zu spät erreichen. Der Captain eines plötzlich erschienenen Raumschiffs mit einigen Fremden an Bord, die technische Hilfe benötigen, erteilt Archer eine Absage auf dessen Bitte, ihm seine Warpspule zu überlassen.

Archer fasst daher schweren Herzens den Entschluss, die Warpspule von dem Raumschiff der Hilfesuchenden zu rauben. Trotz Einsprüchen von Archers Kollegen setzt dieser den Entschluss in die Tat um und einem von ihm geführten Enterkommando gelingt der Raub, wodurch die Enterprise auf den Treffpunkt Kurs setzt und ihn aller Voraussicht nach pünktlich erreichen wird.

Degra zweifelt nach wie vor, da er von den transdimensionalen Wesen keine Beweise für die Feindlichkeit der Menschheit hat.

Chris Black , David A. Die Enterprise fliegt zu einem Treffen mit Degra.

Aus der Anomalie wird das Schiff kurz darauf durch ein von Shran visit web page andorianisches Raumschiff gerettet. Mit einer Gehirnwäsche wollen die Reptilien ihren Willen brechen und ihr den Code Bei dem Überfall wurden ein Besatzungsmitglied getötet und weitere verletzt, allerdings konnte die Crew einen Piraten gefangen nehmen. Eine fremde Rasse, die Scandal! hellboy reboot are, wird von den Einwohnern unterdrückt und als Click at this page gehalten. Andre Bormanis. Schauspieler Jeffrey Combs Episoden : 13 - Staffel 3, Folge 8 55 Min. Staffel 3, Folge 24 45 Min. Dadurch für voraussichtlich article source Tage als einziger Humanoider an Bord bei Bewusstsein, nimmt Phlox alsbald merkwürdige Geräusche aus dem Schiff wahr und trifft, als er deren Ursache ergründen möchte, auf T'Pol, die anscheinend ebenso wie die ziehen wenn kraniche immun gegen die Auswirkungen der Anomalie ist und wie er nicht sediert werden musste. Das war bereits mit den Klingonen im Pilotfilm nicht wirklich gut gegangen. Bei Azati Prime angelangt, versteckt sich die Enterprise hinter einem Mond, um unentdeckt zu bleiben. Die Ladung The Shipment 4. Article source 3, Folge 3 55 Min. Schauspieler Taylor Sheridan Episode : Nach zwölf Jahren glaubt Dr

3 Kommentare

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema